1. Zuhause
  2. Wissensdatenbank
  3. RIP
  4. Einrichten einer Warteschlange im RIP

Einrichten einer Warteschlange im RIP

Alternativ zum Druck einzelner Aufträge im Editor können Sie im RIP automatische Warteschlangen für die Dateiverarbeitung (mit einem Hotfolder) erstellen.
Um eine Warteschlange erstellen zu können, benötigen Sie einen PMM für Ihren Drucker. Jeder Drucker in PrintFactory RIP kann mehrere Warteschlangen für die Dateiverarbeitung haben.
screen-shot-2018-03-19-at-13-32-33
Einrichten eines Druckers mit automatischen Warteschlangen für die Dateiverarbeitung in PrintFactory RIP.
Auf der Registerkarte Layout der Warteschlangeneigenschaften können Sie ein Auftragsetikett hinzufügen, das auftragsspezifische Informationen enthält, z. B. welches Farbprofil verwendet wurde, oder Sie können einen Auftragskontrollstreifen drucken. Um Ihre eigenen Job-Etiketten zusammenzustellen, verwenden Sie das Dialogfeld Job-Etikett im Menü Datei (> Job-Etikett generieren).
Auf der Registerkarte Eingabe (3) können Sie die Einstellungen für das Farbmanagement vornehmen. Diese Einstellungen werden verwendet, wenn die Eingabedateien direkt in die Warteschlange aufgenommen werden. Auf der Registerkarte Ausgabe können Sie das Medium und den Druckmodus für Ihren Drucker auswählen. Außerdem können Sie die Handhabung von Schmuckfarben festlegen, indem Sie die Schmuckfarbenbibliotheken, die Sie anwenden möchten, in der Warteschlange auswählen.
Updated on Mai 19, 2022

Was this article helpful?

Verwandte Artikel